Risikomanagement ist das auf die Zukunft ausgerichtete, ganzheitliche Feld im Unternehmen, das alle Komponenten einbezieht. Die jeweils aktuelle Dokumentation ist sinnvoll, damit Veränderungen erkannt und gebannt werden können.

Risikomanagement

Die Aufgabe eines Unternehmers ist es, das Unternehmen für seinen Nachfolger „übernahmebereit“ zu machen. Das heißt gleichzeitig, das Unternehmen langfristig zu sichern und strategisch in eine sichere Zukunft zu leiten. Dazu ist die laufende Dokumentation der springende Punkt, welche die solide Basis für das Risikomanagement ist.

Ist Risikomanagement für KMUs wichtig?

Wir haben unsere Kunden befragt und einige Aussagen gesammelt. Das sagen unsere Kunden zum Risikomanagement im Klein- und Mittelstand:

Ja, wir halten gelebtes Risikomanagement für wichtig, weil:

  • wir dadurch Schäden am Unternehmen verhindern können
  • wir uns der Gefahr durch Viren, Trojaner bewusst sind
  • wir dadurch auf Risiken vorbereitet sind und diese bewältigen könnenProzessverantwortlich
  • ein Imageschaden durch Datenverlust oder Ausfälle zu groß ist
  • die Kosten bei einem Ausfall oder Datenverlust sehr hoch sind

Wieso es nicht durchgeführt wird? Hier sind Fragen wie z.B. „Wer ist Verantwortlich“, „Wie ist die Vorgehensweise?“ und „Wie muss ich das dokumentieren“ gerne ein Stein im Weg.

Was aber nun, wenn wir für jeden Prozess einen Prozessverantwortlichen haben, welcher die Alarmpläne dokumentiert/erstellt und den anderen Mitarbeiter digital zur Verfügung stellt? Hier unterstützt Sie die Software PalesONE. Wie man auf dem Screenshot rechts erkennen kann, ist der Prozessverantwortliche für die Verwaltung des Prozesses verantwortlich und trägt die Verantwortung. Wichtige Dokumente erscheinen bei jedem Mitarbeiter auf der Startseite von PalesONE, wobei hier die wichtige Dokumente gleichgestellt werden können mit Alarmplänen. (s. Screenshot unten)

Dadurch sind Sie mit Hilfe von PalesONE in der Lage ein gelebtes Risikomanagement zu erhalten und zu führen!

Alarmpläne