Mit der Cloud schaffen wir den Sprung vom bisherigen IT-Management hin zu echtem Informations- und Prozessmanagement.
Damit werden Kompetenzen verlagert: Das ablauforientierte, nutzen- und oft auch wettbewerbsbezogene Denken wird dort abgerufen, wo es sowieso notwendigerweise vorgehalten wird, also beispielsweise im Vertrieb, der Entwicklung oder der Produktionsplanung. Die Integration
der Cloud-Applikationen und vor allem der Services wird in den Fokus gestellt werden, um eine prozessorientierte Architektur unternehmensweit hin zu bekommen.
Die Unternehmer, die sich auf diese Denkweise einlassen, werden potenziell die motivierteren Mitarbeiter finden und gemeinsam mit diesen auch „die Führung“ übernehmen.