…. habe ich am vergangenen Freitag beim Blutspenden in Aichwald-Schanbach erleben dürfen.DRK

Das Ziel des gesamten Prozesses ist offensichtlich nicht „Blut sammeln“ – das ist lediglich ein Nebenprodukt ebenso wie das Wiederkommen – sondern „Spendern eine angenehme und wertschätzende Stunde bescheren“.

Ich als Blutlieferant wurde mit Stationen, ähnlich den Spielstationen bei einem Kinderfest durch den kompletten Blutspendeprozess geführt. Nicht nur, dass an allen Stationen jeder Handgriff sitzt, das bin ich beim Spenden tatsächlich immer gewohnt, sondern dass alles so genial vorbereitet und dokumentiert war, dass sich wirklich alle Helfer vollkommen entspannt um die Spender (sind es nun Kunden oder Lieferanten?) kümmern konnten und dies auch tatsächlich mit großer Leidenschaft taten.

Super Beispiel: wenn der Prozess sitzt, gibt dies allen Beteiligten die Freiheit sich tatsächlich miteinander zu beschäftigen. An jeder Stelle im Prozess gibt es Ampeln für Eskalationen – und die Kommunikation über Informationsflüsse schafft die absolute Prozesssicherheit.