Menschen haben eine Kombination aus Motiven in sich, nämlich aufbauend auf den 3 Hauptmotiven Bindung, Leistung und Macht. Wenn wir davon aus gehen, dass alle 3 Motive an sich neutral sind – was sie auch tatsächlich sind – können wir sowohl die Mehr-davon- als auch die Anti-Seite mit einbeziehen. Die Mehr-davon-Seite ist für mich das Pluskonto, das ich für ein Motiv gerne auffüllen möchte, z.B. bei Bindung freue ich mich auf das Treffen von Freunden, bei der Leistung denke ich daran, wie ich meine Bestzeit unterbieten werde und bei der Macht stelle ich mir vor, was ich mit meinen Gedanken und Taten Tolles bewirken kann. Die Anti-Seite beinhaltet auch alle 3 Grundmotive, nur dass ich eher den Verlust davor fürchte. Beispielsweise wäre dies bei der Bindung die Angst vor Zurückweisung, bei der Leistung die Furcht vor dem Scheitern und bei der Macht die Panik vor der Einflusslosigkeit.

3Motive

Wenn doch nun jeder Mensch eine ganz eigene Mischung aus diesen Motiven und ihren Plus-Minus-Auswirkungen in sich hat, hat doch auch jedes Unternehmen genau diese Motive in sich, oder nicht?

Klar, jede Strategie wird von Menschen erstellt und immer stehen die Motive dahinter. Und genau so wie bei jedem Menschen durch seine Worte und Taten die Motivlage offensichtlich wird, wird sie dies bei allen Unternehmen durch die Kommunikation, das Marketing und die Unternehmenskultur ebenfalls.

Spannend nun, dass wir in unsere eigenen oder auch anderen Unternehmen mal mit diesem Blick auf die Motive rein sehen. Passt dann mein eigenes Motivgeflecht zu dem des Unternehmens?

Mehr dazu nächste Woche…