… erklärte mir gestern die Deutsche Debattiermeisterin aus Mainz, Marietta Gädeke – sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und sorgt in Unternehmen für die entsprechende Kommunikation für eine neue Unternehmenskultur. Weg vom klassischen Rhetoriktrainer hin zu Experten für eine echte, gewinnbringende Diskussionskultur.

.marietta2

Die Kommunikation ist für sehr viele Unternehmensbereiche, wenn nicht sogar für alle, der Knackpunkt für das Gelingen. so auch für die Prozesse als Führungswerkzeug. Weil die Unternehmenskultur von ihren Mitarbeitern und deren Interaktionen lebt, braucht es den aktiven Austausch. Alle sind so unterschiedlich, obwohl wie alle für das gleiche Unternehmensziel morgens aus dem Bett springen. Und genau das ist ein riesiges Potenzial: Es dürfen und sollen die Erfahrungen verschiedener Generationen, Berufen und Kulturen genauso zusammenkommen wie auch unterschiedliche Vorstellungen, Denk- und Handlungsmuster. Genau diese führen im Arbeitsalltag leider oft zu Konflikten und damit zu Bruchstellen in Prozessen.

„Strategische Empathie hilft uns allen weiter, um den Perspektivwechsel tatsächlich einnehmen und eben auch nutzen zu können!“, so Marietta in unserem Gespräch. Schön auf den Punkt gebracht – danke dir!

Infos zu Marietta Gädeke unter http://www.lilit-kommunikation.de/marietta-gadeke