Wenn wir einen Prozess als „prozesswürdig“ eingestuft haben, was der Fall ist, wenn der Prozess beispielsweise in hoher Frequenz auftritt, sehr sensibel ist, sehr fehleranfällig oder wertschöpfend ist, nehmen wir ihn in unsere Prozesslandkarte auf.

Zusammengefasst landen diese Überblickprozesse in der Prozesslandkarte, unterteilt in Management- Wertschöpfungs- und Unterstützungsprozesse:

Prozesslandkarte

Managementprozesse: sind alle Prozesse, die strategisch sind (z.B. Strategie- und Positionierungsentwicklung, oft Marketing, Budgetierung, Personalplanung).

Wertschöpfungsprozesse: sind alle Prozesse, die Werte für den Betriebszweck erzeugen (z.B. Vertrieb, Service, Produktentwicklung, Produktion)

Unterstützungsprotesse: sind alle Prozesse, die nicht wertschöpfend, aber unerlässlich für die Betriebsabläufe sind, sie unterstützen die Wertschöpfungsprozesse (z.B. Buchhaltung, Personal, Backoffice, Assets)