Alles und jeder – auch wir – haben einen Lebenszyklus – ebenso wie jedes Jahr seinen Zyklus hat, das nun in ein paar Tagen wieder von vorne beginnt!

Wir finden unsere Position in der Gesellschaft, zuerst vielleicht im Kindergarten. Dann definieren wir unser Denken und Handeln und wenden dies dann täglich an. Irgendwann reflektieren wir, ob wir die gewünschten Ergebnisse bekommen und reagieren entsprechend. Entweder unsere bis dahin gültige Denke und das Handeln entfällt (Trotzphase wird überflüssig) oder wir positionieren uns neu, beispielsweise in der Pupertät, und der Lebenszyklus unserer Denk- und Handlungsweise beginnt von vorne… und im besten Fall läuft dies bis an unser Lebensende so weiter!

Bei den Prozessen gehen wir vom Überblick, der ProzessLANDKARTE, also ebenfalls der Positionierung des Prozesses aus. Dann gehen wir in die ProzessDEFINITION. Diese geht in den ProzessBETRIEB, der dann durch das ProzessMONITORING überwacht wird. Auf Grund des Monitorings stirbt ein Prozess oder er wird neu positioniert und durchläuft wieder den Life Cycle – so on and on and on…

 

PLC2