Gestern war ich bei dem Kunde, der mich nach etwa 10 Jahren auf die Murmelbahn angesprochen hat und dadurch die durchgängige Bilderidee für mein Buch geliefert hat.
Etwa 2003/2004 hatte ich ein Unternehmerfrühstück zum Thema Prozesse gemacht. Zur Erläuterung hatte ich eine Murmelbahn meines Sohnes aufgebaut und an Hand von Hindernissen, Lücken und anderen Dingen Prozessabläufe und deren Optimierung erklärt.
Vor einem Jahr sagte der Kunde, Herr K., zu mir einmal: „Erinnern Sie sich noch an Ihre Murmelbahn von damals? Ich glaube Sie sollten bei mir mal wieder ein paar Sperrglötzchen weg räumen…“
Jedenfalls ist das Bild und die Bedeutung bei Herrn K. so tief hängen geblieben, dass wir uns nach wie vor auf „Murmelebene“ unterhalten – so eben auch gestern!

Für die nächsten Tagen nehm ich mir ein paar Murmelbahnerläuterungen vor…