In Bonn fand diese Woche einer der großen deutschsprachigen Business-Process-Management-Kongresse statt, der, hochkarätig besetzt, von Professor Dr. Ayelt Komus auf die zukunftsweisende Spur gebracht wurde. Lt. seiner aktuellsten Studien sind diese 4 Faktoren ausschlaggebend für ein erfolgreiches Prozessmanagement:

  • Experimentierendes Lernen
  • Einbindung agiler Methoden
  • Regelkreisanwendung
  • Prozesslandkarte als Steuerungsbasis

Das sind die Zukunftsthemen, die nach und nach einbezogen werden dürfen. Sehr spannend waren die Diskussionen darüber, was Prozessmanagement überhaupt ist und ob es überhaupt einen globalen „besten Prozess“ geben kann.

Immer wieder aufgetaucht ist die These: „Man kann Prozesse nicht nicht managen!“